[Blogtour Luca und Allegra] Tag 1 - Rückblick und Buchvorstellung

 
Herzlich Willkommen zum Auftakt der Blogtour zum Dilogie-Finale von Luca und Allegra, der wundervollen Romeo und Julia-Adaption von Stefanie Hasse. Ihr kennt Band 1 noch nicht und wisst nicht, was ihr euch unter Luca und Allegra vorstellen sollt? Nun, das ändern wir jetzt, denn ich werde euch heute die Reihe vorstellen.




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 280

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Luca und Allegra #1




Allegra Casari ist Italienerin, aber in Deutschland aufgewachsen. Als sie ein Angebot der Bahn für einen Kurztrip an den Gardasee entdeckt, steht schnell fest, dass sie unbedingt dorthin muss. Mit ihrer besten Freundin Jen im Gepäck macht sie sich entgegen dem Willen ihrer Mutter dorthin auf den Weg. Dort trifft sie auf Alessandro, der sich bald als mehr herausstellt als nur ein Angestellter des Hotels, in dem die Mädchen wohnen und auch im Großen und Ganzen ist der Kurzurlaub an den Gardasee nicht das, was Allegra sich erträumt hat.

Sie erfährt von einem uralten Fluch in ihrer Familie, der sie dazu verdammt, für ihre wahre Liebe zu leiden, und dass es keinen Weg gibt, dem zu entgehen. Als sie dann auf einem Maskenball ihrem "Romeo" begegnet, ist sie schnell noch viel tiefer in die ganze Sache verwickelt, als sie dachte ...




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 288

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Luca und Allegra #2





**Romeo and Juliet always live…**

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…




Im zweiten Band von Steffis Romeo und Julia-Weitererzählung geht es da weiter, wo Band 1 endete. Oder eher: In einer alternativen Realität, in der Allegra nie mit an den Gardasee gefahren fahr. Stattdessen arbeitet die 19-jährige im Ristorante ihrer Mutter, während ihre beste Freundin Jen dort allein Alessandro kennengelernt hat. Aber so einfach ist das Ganze natürlich nicht. Das merkt auch Allegra, als sie beginnt von eisblauen Augen zu träumen und sich dennoch zu der Aushilfe im Ristorante, Fabio, hingezogen fühlt.

Obwohl Allegra es nicht weiß, alle Ereignisse am Gardasee bishin zum Ende von Band 1 (wir wollen ja niemanden spoilern) sind tatsächlich geschehen und sie befindet sich mitten im Examen Amoris.




Eine emotionale Achtebahnfahrt. Diese Geschichte hat mein Herz berührt und mir den glauben an die Liebe zurück gegeben.

Steffi hat es wirklich geschafft, den zweiten Teil in einem guten Ende enden zu lassen und man erfährt auch Vieles, was Band 1 nochmal komplett umkrämpelt und aus einem komplett anderen Licht darstellt.

Durch Plottwists, viel Gefühl und einem tollen Schreibstil, wird dieses Buch ganz bestimmt nicht langweilig.
~ Timo von Bucheleganz

Der Aspekt der römischen Mythologie gibt Romeo und Julia eine ganz neue Bedeutung, die einem die Beeutung der wahren Liebe geniessen lässt.



Platz 1
Postkarten und Lesezeichen
Autogrammkarte von Stefanie Hasse
Luca und Allegra-Schmucklesezeichen
Luca und Allegra-Magnetlesezeichen
Luca und Allegra-Notizbuch
Luca und Allegra-Aufkleber
und alles andere, was sich auf dem Foto befindet

Platz 2 - 5
Postkarten- und Lesezeichen-Sets von Luca und Allegra



Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach folgende Frage:

Wie findet ihr moderne Adaptionen von Werken der Weltliteratur
insbesondere Romeo und Julia?


Teilnahmebedinungen
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
  • Da der Versand deines Gewinnes durch die Autorin erfolgt, wird deine Adresse an sie weitergegeben (anschließend aber – siehe oben – gelöscht).
  • Falls dein Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte, übernehmen wir keine Haftung dafür.
  • Die GewinnerInnen erklären sich einverstanden, dass ihr Name im Rahmen der Blogtour öffentlich genannt werden darf.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




6. August 2016
Reihenvorstellung
Hier bei mir!

7. August 2016
Die Playlist

8. August 2016
Cosplay

9. August 2016
Protagonistenvorstellung

 10. August 2016
Granatapfelkerne

11. August 2016
Die Unterwelt

12. August 2016
Die Götter

13. August 2016
Lesung

14. August 2016
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs



Kommentare:

  1. Ich mag moderne Adaptionen sehr, sie bringen einem die Literatur vergangener Jahre näher.

    Von Romeo und Julia kenne ich nur die von Stefanie Hasse und ich liebe sie, abgöttisch! Sie hat alles, was ich an dem originalen Werk geliebt habe und dazu noch Dinge, die mir in selbigem gefehlt haben. Einfach wundervoll!
    Das ist der Grund, wieso die Dilogie für mich ein Jahreshighlight geworden ist.

    AntwortenLöschen
  2. moderne finde ich schon interessant und kommt bei mir dann aber erst doch dann drauf an wenn ich die geschichte lese ob es auch wirklich noch was für mich ist!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde solche Adaptionen immer sehr interessant und oft auch richtig gelungen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde solche Adaptionen wirklich toll. Auch Märchenadaptionen finde ich klasse. Meistens mag man diese Werke ja sehr gerne, kann sie aber in ihrer klassischen Form nicht immer und immer wieder lesen. Deswegen finde ich es schön, sie mal neu aufgelegt und evtl. Neu interpretiert zu lesen :)

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  5. Hi Anni ;)

    Dann versuche ich doch auch mal mein Glück bei der tollen Blogtour!


    Ich finde moderne Interpretationen von Klassikern immer interessant, weil die Geschichten in die heutige Zeit übertragen werden und man dadurch die Geschichte auch noch mal aus einer anderen Perspektive zu Gesicht bekommt.

    Und Romeo und Julia ist so eine schöne Story, die sich auch sehr gut in die heutige Zeit übertragen lässt, denn meiner Meinung nach ist eine Geschichte wie Romeo und Julia zeitlos.
    Und Stefanies neu aufgelegte Version hört sich wirklich sehr spannend und vielversprechend an...

    Liebe Grüße :)

    Mareike


    AntwortenLöschen
  6. Ich finde sie sehr interessant und bin auch schon auf Steffis Interpretation interessant.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  7. Hi, danke für den Beitrag.

    Ich finde solche Adaptionen sehr gut, aber auch nur wenn daraus etwas originelles und neues entsteht. Die Mischung mit der römischen Mythologie finde ich hier ganz gut.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  8. huhu

    ich liebe moderne auffrischung dann kann man auf ein happy end hoffen :D

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich freue mich immer über Neuinterpretationen, da ich ehrlich gesagt die Klassiker meist nicht gelesen habe und ich mich dann freue zumindest eine andere Interpretation lesen zu können :D

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)